Klassiker
KABALE UND LIEBE

-----------------------------------------------
Drama von

Friedrich Schiller
-----------------------------------------------

letzte Zusatz-Vorstellung am 18.Mai!



Die AMD Schule für Mode und Design Düsseldorf entwarf und fertigte historisch originalgetreu die Kostüme der erfolgreichen TTT-Inszenierung aus dem Jahr 2010.

 

Handlung

Ferdinand, Major und Sohn des Präsidenten von Walter stürzt mit seiner auf Gegenseitigkeit beruhenden Liebe Luise, die Tochter des Musikus Miller, in einen tödlich endenden Konflikt. Sowohl der Vater Ferdinands als auch der alte Miller lehnen eine Verbindung ihrer Kinder ab.

 

Präsident von Walter verfolgt das Ziel, Ferdinand mit der Mätresse des Herzogs, Lady Milford, zu verheiraten, um so seinen Einfluss bei Hofe zu vergrößern. Ferdinand rebelliert jedoch gegen den Plan seines Vaters, kündigt ihm seinen Gehorsam auf und versucht Luise zur gemeinsamen Flucht zu überreden. Er begibt sich zu Lady Milford, um sie zum Verzicht auf das Bündnis zu bewegen und ihr seine Liebe zu Luise zu gestehen. Dabei erfährt er, dass sie ihn wirklich liebt. Auf Ferdinand könne sie schon aus Prestigegründen nicht verzichten, weil ihre Vermählung bereits in aller Munde sei. Erst nachdem sie kurz darauf mit Luise selber spricht und mit deren Unschuld, bürgerlichem Stolz und christlicher Selbstlosigkeit konfrontiert wird, nimmt sie sich das einfache Mädchen zum Vorbild, gibt ihre Heiratsabsichten auf und verlässt das Land.

 

Um ihr Ziel zu erreichen und zu verhindern, dass Ferdinand seine Drohung wahrmacht, nämlich den Hof über die korrupten Machenschaften seines Vaters aufzuklären und zu verraten, „wie man Präsident wird“, initiieren der Präsident und sein Sekretär Wurm (zugleich Ferdinands Nebenbuhler) eine heimtückische Intrige: Luises Eltern werden grundlos verhaftet. Vor dem sicheren Tod, so erklärt man Luise, könne sie ihre Eltern nur durch einen an den Hofmarschall von Kalb gerichteten Liebesbrief retten. Zudem muss Luise einen Eid auf Gott schwören und den erzwungenen Brief als ein von ihr aus freiem Entschluss verfasstes Schriftstück ausgeben. Dieser Brief wird Ferdinand zugespielt, schürt dessen ohnehin schon vorhandenes Misstrauen und lässt tatsächlich Eifersuchtsgefühle und Rachegelüste in ihm wach werden…

_____

 

Das TalTonTheater

inszenierte Schillers bekannten Klassiker um 'Liebe und Intrige' erstmals 2010.
Die Akademie für Mode und Design Düsseldorf (AMD) entwarf und fertigte die Kostüme historisch originalgetreu und setzte sich mit dem Regiegedanken auseinander, die Gesellschaftsstände sowie den Untergang der beiden Liebenden „Luise“ und „Ferdinand“ auch farblich zu verdeutlichen. Die Präsenz der Sprache Schillers sowie der historischen Gewandungen vervielfacht sich vor einer gerad-

linigen Kulisse, die sich nicht in den Vordergrund spielt. Der Fokus der Inszenierung ruht ganz auf Schillers Personencharakterisierung.

 

Die Produktion bescherte dem TTT 2010 eine ungeahnte Menge begeisterter Zuschauerpost - Wir freuen uns Ihnen die Produktion nunmehr auf der neuen Bühne präsentieren zu können.

 

 

 

letzter Termin: 

So 18.5. 18.00Uhr


Hier geht's zum online Spielplan und VVK



Gutscheine - das ideale Geschenk!

Verschenken Sie Freude mit

Theater-Gutscheinen

für besondere Anlässe!



 

Dauer: ca. 175Min. eine Pause

früher Beginn! 

 

Regie

Jens Kalkhorst

 

Personen

Präsident von Walter- Michael Hans Herrmann
Ferdinand - Patrick Schiefer
Hofmarschall von Kalb - Maurice Kaeber
Lady Milford - Angela del Vecchio
Sekretär Wurm - David Meister
Miller - Hans Jürgen Sittig
Millers Frau - Doris Hartmann
Luise - Tabea Fresemann
Zofe Sophie - Stephanie Spichala
Kammerdiener - Thomas Stratmann



Karten: (Saalplan "Varieté")

Kategorie B:

15,- (VVK) / (Ermäßigung)

Abendkasse 16,50- / 12,- (erm.)

--------------------------

Kategorie A:

17,- (VVK) / (Ermäßigung)

Abendkasse 18,50- / 15,- (erm.) 

 

mehr VVK-Info ...

---------------------------------------

Kartentelefon: 0211 / 27 4000

Gruppen/Gutschein/Abo-Tel.: 0202 / 24 79 860

hier geht's zum online-VVK

 






Anrufen

E-Mail

Anfahrt