Tragödie
MACBETH

-----------------------------------------------

von

William Shakespeare

-----------------------------------------------

eines der berühmtesten Werke Shakespeares

Es wird Ihnen ein Schauspiel geboten, in dem es um den Aufstieg des königlichen Heerführers Macbeth zum König von Schottland geht und dessen Wandel zum Tyrannen und seinen persönlichen Untergang. Shakespeare verwob in diesem Drama geschichtliche Fakten über den historischen König Macbeth und in den zeitgenössischen Jakob 1. mit Aberglaube, Mythologie und Fiktion.

Handlung

Die Tragödie Macbeth (auch: The Scottish Play/ The Tragedy of Macbeth genannt) wurde um 1606 von William Shakespeare geschrieben und gilt bis heute als einer seiner bekanntesten Werke.

 

Macbeth kommt als Feldherr aus dem Krieg, das Töten war sein Geschäft. Seine Frau, Lady Macbeth, hat ein Kind verloren, die Ehe ist ohne Nachkommen. Den Stimmen der Hexen kann das Paar nicht widerstehen: Macbeth soll König sein – aber um welchen Preis? Getrieben vom Überlebenswillen sieht Macbeth nur einen Ausweg aus seiner Angst: Den Thron erklimmen. Er tötet König Duncan im Schlaf – und wählt damit seinen eigenen Tod. Denn dieser erste Mord zieht zwanghaft weitere Morde nach sich, und auf dem angemaßten Thron begegnet das Paar seinen Dämonen. Unaufhaltsam führt beider Weg in die Selbstzerstörung und erst im Angesicht des Todes erkennt Macbeth die Sinnlosigkeit seines Kampfes.

 

Eine Tragödie, die viele moralische und ethische Grundsätze in sich birgt. Sich mit dem eigenen Gewissen auseinander zu setzen und eine Konfrontation, die zwischen dem Menschlichen und dem göttlichen - der "Gnade Gottes"- besteht, auszutragen, ist mit unter die größte Herausforderung und Last eines Menschen. Zum Schluss geht es nicht nur um die Frage der eigenen Courage, sondern auch um die Verantwortung für die restliche Bevölkerung und des gesamten Landes.

Das Menschheitsthema, nämlich die von der Parabel über die Machtgier der Menschen ausgehend, über die Frage nach Vorherbestimmung des Schicksals bis hin zu Sünde und Schuld als ewige Konsequenz, wird hier deutlich vertreten.

 

 

Termine auf einen Blick: 

Fr. x.y. (20Uhr) ausverkauft / Sa. x.y. (20Uhr) / So. x.y. (15Uhr)

 

Hier geht's zum online Spielplan und VVK

 

Gutscheine - das ideale Geschenk!

Verschenken Sie Freude mit

Theater-Gutscheinen

für besondere Anlässe!

Dauer: ca. 110Min.,            

eine Pause  

                     

Regie

Jens Kalkhorst

 

Personen

Macbeth-

Lady Macbeth-

König Duncan-

Thanes-

 

 

Vorstellungen: (Saalplan "Klassik")

VVK 17,- / (VVK ermäßigt)

Abendkasse 18,50- / 13,- (erm.)

-------------------------------

 

Kartentelefon: 0211 / 27 4000

Gruppen/Gutschein/Abo-Tel.: 0202 / 24 79 860

hier geht's zum online-VVK

 

 

oder

 

 

Karten: (Saalplan "Varieté")

Kategorie B:

17,- (VVK) / (Ermäßigung)

Abendkasse 18,50- / 13,- (erm.)

--------------------------

Kategorie A:

19,- (VVK) / (Ermäßigung)

Abendkasse 20,50- / 15,- (erm.) 

 

mehr VVK-Info ...

---------------------------------------

 

Gruppen/Gutschein/Abo-Tel.: 0202 / 24 79 860

Kartentelefon: 0211 / 27 4000


Anrufen

E-Mail

Anfahrt